Bußgeldbescheide

Vermeidung von Bußgeldern | Überprüfung von Bußgeldbescheiden

Durch regelmäßige und intensive Schulungen, kombiniert mit regelmäßigen internen Kontrollen lassen sich Bußgeldbescheide mit größt möglicher Sicherheit vermeiden. Richtig eingewiesen und geschult sind Ihre Fahrer in der Lage, Ihre Lenk- und Ruhezeiten weitgehend selbstständig zu planen und einzuhalten.

Sollte aber doch einmal so ein ungeliebtes Papier in´s Haus flattern, so stehen wir mit Rat und Tat zur Seite:

Wir prüfen den Bußgeldbescheid inhaltlich, indem wir die Fahrdaten des betroffenen Fahrers und Fahrzeugs genauestens analysieren und auswerten. Dabei erkennen wir leicht, ob es sich um tatsächliche Verstöße handelt oder ob die Verstöße z.B. auf versehentliche Fehlbedienungen am Digitalen Kontrollgerät zurückzuführen sind. Auch Softwarefehler sind nicht ausgeschlossen und führen häufig zu ungerechtfertigten Bescheiden. Diese lassen sich dann in der Regel gegenüber der Kontrollbehörde leicht argumentieren und erklären. Ferner trägt auch eine sofortige Nachschulung des betroffenen Mitarbeiters zu den Lenk- und Ruhezeiten mit einem entsprechenden Nachweis darüber oftmals dazu bei, dass die Kontrollbehörden mit sich reden lassen. In den meisten Fällen lässt sich so die Strafe erheblich reduzieren.

Auf Wunsch untersuchen und bewerten wir Ihre aktuellen Prozesse hinsichtlich der Unternehmerpflichten in Bezug auf geltendende fahrpersonalrechtliche Vorschriften und zeigen Ihnen ggf. auf, warum Fehler entstanden sind und wo dringend Handlungsbedarf besteht.

Spezielle Audits direkt bei Ihnen vor Ort:

  • Welche Fehler / Verstöße sind vorhanden
  • Warum ist es zu Verstößen gekommen
  • Welches Bußgeldrisiko besteht aktuell
  • Was kann besser (richtig) gemacht werden
  • Sind die Mitarbeiter ausreichend geschult
  • Wie lassen sich Bußgelder vermeiden

Auf Wunsch bieten wir auch spezielle Workshops an, um Sie intensiv zu den einschlägigen Vorschriften und deren Umsetzung in der Praxis zu schulen – damit Sie wissen, worauf es ankommt.

Beschwerdestelle für unverhältnismäßige Geldbußen & Sanktionen:

Über den nachfolgenden Link der IRU (International Road Transport Union) haben Sie die Möglichkeit, unverhältnismäßige Sanktionen und Strafen bei Kontrollen zu melden. Zusammen mit Euro Contrôle Route (ECR) setzt sich die IRU somit für eine harmonisierte Auslegung der Sozialvorschriften ein! Zwar hat eine solche Beschwerde keine aufschiebende oder gar rechtliche Wirkung, sie trägt aber in der Gemeinschaft aller Betroffenen dazu bei, den Druck auf einzelne, besonders negativ auffallende Kontrollbehörden und Länder zu erhöhen und ggf. langfristig die Sanktionen zu harmonisieren.
Beschwerdestelle für unverhältnismäßige Geldbußen & Sanktionen